< Zurück

Fäaschtbänkler
Premium

Das ist mal eine Bande! Die Fäaschtbänkler sind zu Gast bei Elmar Fürer auf dem Sofa! Ok, nicht alle sind in der Sendung, das kleine Studio bietet einfach nicht genug Raum für so viele talentierte Musiker! Warum diese Gruppe, welche mit einem Bus angereist sind, gleich zwei Alben am gleichen Tag veröffentlichen, erfahrt in in dieser Sendung!

Die Live-Historie der Fäaschtbänkler spricht da eine deutliche Sprache: Vom Woodstock der Blasmusik bis zum Burning B(r)ass und Burning Lederhose – voXXclub & friends Festival, Brass Palmas in Kroatien, Nova Rock in Österreich, Open Air Gampel, Schweiz, das Taubertal Festival in Deutschland und und und. Allesamt Events und Konzerte, wo der Punk querbeet abgeht und sich das musikalische Tun in viele verschiedene Richtungen freispielt. Und genau das ist die absolute Stärke der Fäaschtbänkler. Dieses Grenzenlose. Die musikalischen Einflüsse sind vielfältig: Ob Techno, Ska oder Pop, dann wieder klassischer Oberkrainer-Sound oder Stadion-Rock samt großem-Kino-Chor. In so vielen Liedern finden sich Unterbrüche, plötzliche Stilwechsel. Alles wunderbar überraschend. Die Texte spielen mit Augenzwinkern und Traditionen, immer wieder blitzt hintersinniger Witz durch. Auch da ist stets mit Überraschungen zu rechnen.

„Flamingo“ und „Hoch die Hände Wochenende“ sind zwei neue Alben der Fäaschtbänkler. Sie erscheinen parallel. Nicht zu ersten Mal geht die Band diesen Weg und auf die Frage nach dem Warum, gibt’s ein klares ‚Warum denn nicht?‘ Ja, warum denn eigentlich nicht…

Funk, Rock, Techno, Pop, Brass-Power oder Blow-Pop, wie die Band dazu sagt. Die volle Range, samt HBZ-Mixversion von ‚Hoch die Hände Wochenende‘ unter Mitwirkung von HBz und Finch Asozial!

Mehr von den Fäaschtbänkler gibt es online unter www.faeaschtbaenkler.ch!

Hier schon mal in das Album reinhören >

Diese Website verwendet Cookies, um das Surferlebnis zu verbessern.
Wenn Sie fortfahren, erteilen Sie uns die Erlaubnis, Cookies gemäss unserer Datenschutz- und Cookie-Richtlinie bereitzustellen.
Verstanden & Akzeptieren