! Wichtige Informationen zu den Veranstaltungen >

Ramon Roselly

Ganz neu! Diesen Sonntag steht der der DSDS-Sieger Ramon Roselly als Musikvideo im Wunschkonzert zur Verfügung!

Ramon Roselly – Herzenssache – Jetzt erhältlich

Erdrutschartige 80, 82 % der Zuschauer von Deutschland sucht den Superstar haben
vergangenen Samstag Ramon Roselly sein gewaltiges Talent bestätigt. Er war seit seinem
ersten Auftritt zweifellos der Favorit der Jury, aber liebt ihn Fernseh-Deutschland auch?
Diese Frage stand wochenlang in der Luft, dann wurde es klar: Ramon ist wohlverdient
Deutschlands neuer Superstar.

Der unerhört gutaussehende Strahlemann überzeugte in den Vorrunden nicht nur auf ganzer
Linie, er sorgte auch für einige Fragezeichen. Wie selbstverständlich intonierte der 26-jährige
Randolph Roses 70er Jahre Hit „100 Jahre sind noch zu kurz“, und manches Jurymitglied
fühlte sich in die Vergangenheit zurückversetzt. Längst vergessen geglaubte Harmonien,
gepaart mit einer wie selbstverständlichen Darbringung, es stand sofort fest: diesen
Gebäudereiniger aus Sachsen-Anhalt wollte man im Auge behalten. Ramon bewies Runde
für Runde seine Qualitäten, sang sich souverän ins Finale, und signalisierte auch, dass er
bereit ist für die ganz große Bühne: aus Kaselowsky wurde en passant „Roselly“.
Ramon hat alle Weichen gestellt, um seinen Lebenstraum wahr zu machen, das steht ihm zu
und er gewinnt stündlich neue Fans. Der Publikums- und Jury-Favorit hat mit seinem Faible
für den deutschen Schlager goldener Zeiten einen Nerv getroffen, und damit gewann er jetzt
schon das Herz von Abermillionen. Achja, und das Herz Dieter Bohlens obendrein. Wie
Ramon selbst singt ist diese Geschichte eine „die man aus dem Kino kennt“. Ob nun
Breitband oder TV, Florian Silbereisen selbst übernahm in der Livesendung schon lautstark
das Karriereruder und lud ihn beim Finale in seine Großformate zur besten Sendezeit ein…
Außerdem jetzt schon berüchtigt, die rote Unterhose, die er Ramon bei seiner ersten
Livesendung als Glücksbringer überreicht und Glück hat sie ihm gebracht.

Der Poptitan Dieter Bohlen selbst produziert ihm sein Debütalbum „Herzenssache“. Du triffst
mitten ins Herz, und wer das nicht fühlt, dem ist nicht mehr zu helfen“, intonierte der mit
nichts mehr zu beeindruckende Produzent. Deswegen war es Bohlen selbst eine
„Herzenssache“ dieses Album exakt für Ramon zu produzieren und ihm auf den Leib zu
schneidern. Dem Ausbildungsberuf des Ausnahmesängers getreu führen Bohlen und Roselly
hier eine Grundreinigung durch bei einem Genre, das man vielleicht aus der
Plattensammlung vergangener Jahre kennt. Man muss nur „Du hast Tränen in den Augen“
auflegen und man fühlt sich sofort zurückversetzt. In Zeiten von Popschlager macht sich
Ramon daran, die gesamte Schlagerwelt- und Historie zu fassen und zu bündeln. Ramon
Roselly ist der quintessenzielle Schlagerstar der Gegenwart: verwirrend, irreführend, und der
Typ der „Eine Nacht“ singt. Mit diesem Song sang er sich in die Herzen der Millionen, und
Dieter war glücklich, dass sein Gespür wieder einmal gestimmt hat. „Eine Nacht“ ist jetzt
schon ein Schlager Evergreen, der Song könnte so wie er ist aus den frühen 70ern stammen:
mit Chor und Glockenspiel rennt Ramon mit dem Herz durch die Wand und stellt ein fein
orchestriertes, zeitloses und geschmackvoll-opulentes Gegengewicht zu Autotune und
Laptop-Produktionen.

Fakt bleibt, Ramon Roselly entstaubt das generationsübergreifende Traditions-Genre
gründlich, um es auf eine unverbrauchte und ironischerweise moderne Art ganz neu zu
interpretieren. Sein unglaubliches Entertainment-Talent wurde Ramon Roselly bereits als
Kind in die Wiege gelegt. Bis vor wenigen Jahren war seine Familie als Schausteller und
Artisten mit verschiedenen Zirkussen unterwegs. Als ausgebildeter Artist konnte der
sympathische Sänger schon früh erste Bühnenerfahrungen sammeln. Nach seiner
Ausbildung zum Gebäudereiniger lebt er heute mit seiner langjährigen Freundin in einem
zum Tiny-Haus umgebauten Bauwagen. Eine Freigeist-Philosophie, die sich auch in seinem
Faible für die Musik vergangener Tage widerspiegelt: Ramon liebt die große Geste, die
Eleganz und die großen Emotionen früher Schlager-Pioniere wie Freddie Quinn, Engelbert,
Rex Gildo oder Peter Kraus. Ikonen, deren Geist er mit seinem eigenen Sound auf eine
einzigartige, nie dagewesene Weise neues Leben einhaucht. In den Castingrunden hat er mit
seinem sofort zu Herzen gehenden Gänsehaut-Timbre bereits Karel Gotts „Mandy“, und
einer poppig-swingenden Neuauflage von Cliff Richards „Rote Lippen soll man küssen“
reanimiert. Ramon Roselly verbindet seine sofort wiedererkennbare Stimme mit einer
charismatischen Ausstrahlung und einem coolen Look zu einer zeitgemäßen, authentischen
Schlager 3.0-Version. Ramon Roselly ist das Gesicht, und die Stimme des Schlagers der 20er
Jahre des 21. Jahrhunderts!

Dieter Bohlen und Florian Silbereisen attestieren Ramon Roselly eine große Schlagerkarriere
und vermuten sogar, dass er als Nachfolger großer Schlagersänger wie Howard Carpendale
oder Roland Kaiser das männliche Pendant zu Schlagerqueen Helene Fischer werden kann.
Am 10.04. erscheint das von Dieter Bohlen produzierte Debütalbum „Herzenssache“ via
Electrola/Universal, eine Labelheimat, die passgenau repräsentiert wofür Ramon steht:
Traditionsbewusstsein, Erfolg und hochwertige Musik. In 12 detailverliebt produzierten
Songs singt sich Ramon durch sein großes Repertoirewissen. „Du hast ja Tränen in den
Augen“ könnte aus einem Heimatfilm der 50er Jahre entstanden sein. Tut es aber nicht.
Denn das hier ist Ramon Roselly, der einfach genau das macht wozu er geboren wurde: der
beste Schlagerstar 2020 sein, nichts weniger.

Diese Website verwendet Cookies, um das Surferlebnis zu verbessern.
Wenn Sie fortfahren, erteilen Sie uns die Erlaubnis, Cookies gemäss unserer Datenschutz- und Cookie-Richtlinie bereitzustellen.
Verstanden & Akzeptieren